Oberwil-Lieli

Wohnhaus für eine junge Familie


  • Jahr

    2010 - 2012

  • Auftraggeber

    Privat


Von innen heraus

In einem neu entstehenden Einfamilienhausquartier war ein Haus für eine junge Familie zu entwerfen. Um sich der individuellen Beliebigkeit des entstehenden Ortes zu entziehen, orientiert sich der Entwurf an den topografischen Gegebenheiten des Grundstücks und nimmt diese zum Anlass für eine innere Raumlandschaft.


Das Erdgeschoss entwickelt sich vom Eingang auf Strassenniveau zum tiefer gelegenen Hofgarten hin. Entlang dieser „promenade architecturale“ öffnet sich der Raum in Höhe und Breite und endet schliesslich in der luftigen Wohnhalle. 

Die rohe brettergeschalte Betondecke zieht sich als Leitthema durch alle Innenräume, während die Bodenbeläge wechseln. 

Das Äussere des Gebäudes entzieht sich dem stilistischen Potpourri aus Landhausimitationen und Baumarktcollagen der Umgebung. 

Es strahlt durch seine in verschiedenen Grau-Beige-Tönen gehaltene Fassade eine gewisse Anonymität aus. Die Komposition von verschiedenartigen Öffnungen und frei gesetzten Verputzfeldern versetzt den Baukörper in Spannung.